Gruppenreise Mai/Juni 2015

Vom 23.05. - 05.06.2015 führt der Verein unter der Leitung von Ellen Dietrich eine neue Besuchsreise durch, die ins Projekt des Vereins, zu den Sehenswürdigkeiten im Kathmandutal und zum ersten Mal zu einer  Rundreise in die autonome Region Tibet führt, die seit dem Einmarsch der chinesischen Volksarme im Jahr 1951 zu China gehört.  
Im Rahmen der Kulturrevolution wurden die alten Traditionen weitgehend ausgemerzt, ca. 6000 Klöster zerstört und die Tibeter zu assimilierten Chinesen erklärt. In der 80er Jahren wurden fast alle ursprünglichen Klöster und Tempel zu großen Teilen restauriert und der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht.
Seit rund 100 Mio. Jahren „bohrt“ sich die Indische– in die Eurasische Kontinentalplatte. Diese tektonischen Vorgänge prägen die beeindruckende Landschaft Tibets, eine über 4000 m hohe Hochebene, die von den höchsten Gebirgen der Erde begrenzt wird. Infolge der abwechslungsreichen Topografie konnten sich in Tibet unzählige Vegetationsformen wie Wälder, Buschzonen, Steppen und Kältewüsten mit einem ungeheuren Artenreichtum entwickeln.

Bei Interesse können Sie das Programm unter der E-Mail info@hausderhoffnung-nepal.de anfordern.