· 

Update Dezember 2017

Heute starten wir hier im Blog eine Beitragsreihe, die von jetzt an einmal monatlich erscheinen soll und vor allem über Anstehendes und kleine Aktionen berichten soll. Im Unterschied zum Rundbrief (der natürlich weiterhin zweimal im Jahr erscheint) wird es hier aber verstärkt um Aktionen rund um den Verein in Deutschland gehen. Zum Beispiel werden wir Sie in den Updates über öffentliche Vorträge und vom Verein oder Unterstützern durchgeführte Aktionen informieren.

 

 

Da dieser Blog aktuell aber noch in den Kinderschuhen steckt, sind wir noch viel am ausprobieren und so wird sich höchstwahrscheinlich die eine oder andere Sache auch nochmal ändern. Wenn Sie uns bei dieser Findungsphase unterstützen wollen, können Sie uns gerne in den Kommentaren unter diesem Beitrag Ihr Feedback geben, um uns bei der Weiterentwicklung des Blogs zu helfen.

Neues rund um den Verein


Wussten Sie, dass Sie uns unterstützen können, ohne dass für Sie Kosten auftreten?

Das Haus der Hoffnung ist jetzt nämlich bei Amazon smile registriert. Wenn Sie also das nächste mal über Amazon einkaufen, können Sie statt wie bisher über amazon.de, über smile.amazon.de ihre Produkte kaufen und uns als Organisation auswählen. Sie finden uns unter „Haus der Hoffnung – Hilfe fuer Nepal e.V.“.

Amazon reicht dann einen Anteil von 0,5% ihres Einkaufswerts an uns weiter, ohne dass Ihnen weitere Kosten entstehen.

Bis zum 24.12.2017 hat Amazon diesen Beitrag sogar auf 1,5% erhöht.

 

Es würde es sehr freuen, wenn Sie uns auf diesem Wege unterstützen würden.

Wir sind auf Instagram

Wie Sie an den Änderungen hier auf unsere Homepage ja schon mitbekommen haben, sind wir aktuell dabei, uns im Bereich Öffentlichkeitsarbeit neu aufzustellen.

Deshalb freut es uns sehr, Ihnen in diesem Update verkünden zu dürfen, dass das Haus der Hoffnung ab jetzt auch bei Instagram zu finden ist. Auf Instagram posten wir in regelmäßigen Abständen Bilder, die Ihnen noch mehr Einblicke in unsere Arbeit geben.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei und folgen Sie unserem Account @selfhelpnepal, wenn Sie nichts mehr verpassen wollen.

 

Natürlich werden wir Bilder auch weiterhin hier im Blog und auf unserer Facebook Seite posten.

Was steht an?


Einführungsseminar für neue Praktikantinnen und Praktikanten

Am 6.Januar 2018 laden wir wieder zum Einführungsseminar für neue Praktikantinnen und Praktikanten in das „Wirtshaus zur Rose“ in Schwäbisch Gmünd-Unterbettringen.

Beginn ist um 11:00 Uhr, voraussichtliches Ende gegen 16:00 Uhr.

Ehemalige Praktikanten werden einen Überblick über Aufgaben vor Ort und Einblicke in die Kultur geben.

Außerdem können offene Fragen im direkten Gespräch geklärt werden.  

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem hier zum Download bereit stehenden Einladungsschreiben.

 

 

Vor Praktikumsantritt müssen alle Praktikanten an einem der zwei jährlich stattfindenden Einführungsseminare teilgenommen haben.

Handys für jetzige 10.-Klässler

Der Verein ist auf der Suche nach nicht mehr gebrauchten, gut erhaltenen, noch funktionsfähigen Handys/Smartphones für unsere jetzt fertig werdenden Zehntklässler.

Die Zehntklässler bekommen diese, um z.B. mit den Mitarbeitern im Haus in Kontakt zu bleiben, wenn Sie ihre Ausbildung außerhalb Kathmandus fortsetzen.

Wenn Sie ein Handy besitzen, das Sie dem Verein zur Verfügung stellen wollen und das diesen Kriterien entspricht, senden Sie dieses bis zum 2.Februar 2018 an folgende Adresse:

 

Ellen Dietrich

Kurt-Schumacher-Str. 241

73529 Schwäbisch Gmünd

 

Wir danken Ihnen schon jetzt herzlich für Ihre Spenden.

Terminübersicht


 06.01.2018

Einführungsseminar für neue Praktikantinnen und Praktikanten

im "Wirtshaus zur Rose" in Schwäbisch Gmünd-Unterbettringen

Das erwartet sie in unserem Blog...


Auch hier im Blog werden wir uns Weihnachten zuwenden, so werden wir im nächsten Beitrag sehen, wie in unseren Häusern in Nepal Weihnachten gefeiert wird. Außerdem möchten wir Ihnen noch einen ausführlichen Bericht über die Feste Dashain und Tihar nachreichen, die im September und Oktober in Nepal gefeiert wurden und beide auch in Teilen etwas von unserem Weihnachtsfest haben.

Unsere Künstler

Weihnachten im Haus der Hoffnung


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ulrich Waldbüßer (Montag, 18 Dezember 2017 17:38)

    Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch bei den Kindern im Haus der Hoffnung.